Anmelden

Sie sind hier

Wie bereite ich mich auf Krisen vor?

29.01.2019 – 0 Kommentare

Das Leben birgt immer mal wieder Überraschungen und man weiss nie, was als nächstes passiert. Sitzt man oben auf der Bergspitze und kann die schönen Momente in voller Pracht geniessen oder findet man sich auf einmal im Tal wieder.

Diese Berg- und Talfahrten kenne ich nur zu gut. Ja, ich würde sogar sagen, ich bin krisenerprobt. Und zwar in den unterschiedlichsten Richtungen. Von Existenzängsten am Anfang meiner Karriere bis zur Hiobsbotschaft Hirntumor, mit all ihren Up’s und Down’s. Um mal zwei zu nennen.

Egal welcher Art, Krisen haben eines gemeinsam. Sie kosten viel Energie, sie machen oft Angst und man fühlt sich ihnen nicht selten ausgeliefert. Diese Gefühle kennst du bestimmt auch, oder?

Wenn ich in einer Krise stecke, dann bestimme ich oft einen Zeitrahmen, bis wann ich sie überwunden haben möchte. So suche ich aktiver nach Lösungen und verarbeite effizienter. Ich stelle mir immer wieder vor, wie gut ich mich danach fühle. Welche schöne Zeit dann für mich ansteht.

Ich nutze meine Ressourcen, um in ein optimistischeres Gefühl und mehr Antrieb zu bekommen. In unserem Unterbewusstsein sowie  auch im Bewusstsein haben wir einen grossen Pool an Erlebnissen und Eigenschaften, die uns stärken und uns Energie und Aufschwung verleihen können.

Blöd ist, wenn sie nicht abrufbar sind. Dann gilt es, sie zu aktivieren! Das kannst du gerne mal ausprobieren.
 

Anleitung:

  • Denk an ein Erlebnis, an dem du unglaublich glücklich und Energiegeladen warst.
  • Jetzt schliesse deine Augen und versetze dich in deiner Vorstellung in diesen Moment zurück.
  • Fühle alle diese positiven Gefühle so intensiv wie möglich nach.
  • Dann öffne die Augen und achte dich, mit welchem Gefühl du jetzt durch den Tag gehst. Je öfter du dies tust, umso schneller abrufbar ist dieses gute Gefühl.

Diese Übung kann man natürlich auch ohne Krise machen. Um sich im Alltag z.B. einfach mal mehr drive zu verschaffen.

Optimal ist es, sich in schönen Zeiten möglichst viele Ressourcen zu schaffen und bereit zu halten, um im Krisenmoment gleich darauf zurückgreifen zu können.

Zum Kommentieren bitte anmelden

Einloggen

Passwort vergessen?
Neu bei Vituro? Hier kannst du dich als EGK-Versicherter oder als Nicht-Versicherter registrieren.

Tanja Gutmann

Die Hypnosetherapeutin und Studentin an der Uni Salzburg (akademischer Mentalcoach) schreibt zu den Themen "Mentale Stärke" und Krisenintervention.

Ehemalige Miss Schweiz, Moderatorin, Schauspielerin und Model.

Weitere Beiträge