Anmelden

Newsletter abonnieren

Sie sind hier

Ergebnisse pro Seite

Januar 2017

Sport und Bewegung – aber mit dem grösstmöglichsten Nutzen!

27.01.2017 – 0 Kommentare
Wenn ich schon trainiere, dann möchte ich auch, dass es mir so viel wie möglich nützt. Ich möchte meinem Ziel – sei es meine Gesundheit, meine Ausgeglichenheit oder meine Leistungssteigerung – mit meinen Bewegungseinheiten immer näherkommen. Dabei gibt es einige Punkte, auf welche auch Sie Acht geben können, damit Sie das Maximum aus Ihrem Training holen können.

Supercracker

25.01.2017 – 0 Kommentare
Als ich meinem Vater einen dieser Cracker angeboten habe, hat er erst mal skeptisch ein Eckchen abgebissen, dann aber genüsslich den Rest gegessen und sofort gefragt: „Kann ich noch einen haben?“ Meine Mutter und ich haben losgeprustet vor Lachen – das war sehr Papi-untypisch. Er ist mit der Frage nach einem zweiten Cracker nicht der einzige; praktisch alle möchten nochmals einen haben, sobald sie den ersten gekostet haben.

Kräuterwissen – Königskümmel

03.01.2017 – 0 Kommentare
Woher der Königskümmel genau stammt, darüber sind sich Botaniker bis heute nicht einig. Komplementärmediziner wissen jedoch: Gerade in der indischen Medizin sind die Samen dieser leicht nach Thymian schmeckenden Pflanze bei einigen Beschwerden hilfreich. Auch wenn der Königskümmel in der Schweiz nur in ausgewählten Läden erhältlich ist, es lohnt sich, ihn auch einmal in der Küche auszuprobieren

Dezember 2016

Das Aufwärmen vor dem Sport – wichtiger als gedacht!

27.12.2016 – 0 Kommentare
Gut aufgewärmt ist schon halb trainiert. Viele Verletzungen, Fehlbelastungen oder -stellungen könnten vermieden werden – würde man sich nur korrekt auf die Trainings- oder Wettkampfsituation vorbereiten. Nach einem passenden Warm-Up schöpft der Trainierende sein Potenzial definitiv besser aus. Doch wie genau funktioniert überhaupt ein richtiges Aufwärmen vor dem Sport? Was muss man dabei beachten und wie sollte es ausgeführt werden?

Pastinaken-Süsskartoffel-Püree mit Radicchio & Linsen

15.12.2016 – 0 Kommentare
Wer meine Facebook-Seite kennt, weiss: Ich liebe Püree jeglicher Art. Da ich zurzeit keine Kartoffeln vertrage, habe ich glücklicherweise die variantenreiche Welt der (Wurzel-)Gemüse-Pürees kennengelernt. Farblich wie geschmacklich gefällt mir ein Püree aus Sellerie, Süsskartoffeln, Pastinaken oder Rüebli mindestens so gut wie der Klassiker aus Kartoffeln.

Feiertagsstress...?

15.12.2016 – 0 Kommentare
Noch wenige Tage bis hin zu den nächsten Feiertagen. Fein! Eigentlich soll es eine friedvolle und wohltuende Zeit werden. Das versuche ich mir auf jeden Fall jetzt schon einzureden. Wie kann ich mich auf die entspannende Zeit vorbereiten? Am besten alles vorher erledigen – oder? Geschenke einkaufen (aber was für wen…?), noch alles geschäftliche für Jahresende bereitstellen und möglichst abschliessen, Besuchsliste und deren -organisation machen, etc., etc.

Kräuterwissen – Sanddorn

08.12.2016 – 0 Kommentare
Es ist manchmal verblüffend, an welch karstigen Orten Heilpflanzen wachsen. Zu solchen gehört auch der Sanddorn, der, wie es sein Name schon sagt, keine sehr hohen Ansprüche an die Bodenbeschaffenheit stellt. Sie kennen Sanddorn wahrscheinlich vor allem als Vitamin-C-Lieferant, der im Winter gerne zur Prävention vor Erkältungen und anderen Krankheiten eingesetzt wird. Dabei gibt es noch viel anderes Wissenswertes über die Pflanze – wie auch andere Einsatzgebiete.

November 2016

Mandelmilch

23.11.2016 – 0 Kommentare
Selbstgemachte Nussmilch ist das Lebensmittel, das ich in den Ferien jeweils am meisten vermisse.

Zu Fuss in die Schule? Sicher schon! Oh nein, sicher nicht!

11.11.2016 – 0 Kommentare
Sonntagmorgen am Frühstückstisch unterhält sich die Familie Meier über ein Flugblatt „Zu Fuss in die Schule“. Tim, stolzer Erstklässler in der Gemeinde Hintertuggingen, hat dieses Flugblatt von seiner Primarlehrerin erhalten, mit der Bitte es doch den Eltern abzugeben. Mutter: „Ich finde es gut, dass Tim zukünftig zu Fuss zur Schule geht, er kann dadurch auch Freundschaften zu unseren Nachbarkindern aufbauen.“

Kräuterwissen – Mais

01.11.2016 – 1 Kommentar
Können Sie sich die mitteleuropäische Küche ohne Mais vorstellen? Also keine Polenta, keine Maiskolben mit Salz und verlaufener Butter vom Grill, keine Cornflakes zum Frühstück? Nein? Ich auch nicht. Dabei wird Mais in Mitteleuropa noch gar nicht so lange angebaut. Erst vor 150 Jahren wurden Arten entwickelt, die relativ kälteresistent sind und deshalb auch in unserem Klima wachsen.